Ziel sollte sein, eine Position bei einem Arbeitgeber zu finden, die Sie zufrieden macht und beruflich ausfüllt.

Bei der Suche nach dem Traumjob und beim aktiven Ansteuern sollten die privaten Ziele niemals aus den Augen gelassen werden. Ohne dieses funktioniert das auf Dauer nicht. Konflikte mit sich und der Umwelt sind sonst unausweichlich und führen dazu, dass das Ziel aus dem Auge verloren wird. Nicht jedem Arbeitnehmer ist bewusst, welche Anforderungen er überhaupt an seinen Arbeitsplatz und sein Arbeitsumfeld stellt. Ein gutes Gehalt alleine reicht nicht aus, um Missstände zu überdecken. Die meisten Bewerber suchen nach einem guten Arbeitsumfeld mit freundlichen Kollegen, einem menschlichen Vorgesetzten, der Möglichkeit zur Weiterbildung, flexibler Arbeitsgestaltung und Aufstiegsmöglichkeiten.

Sie treffen die Entscheidung!

Gerade den Einstieg ins Berufsleben stellen sich die meisten Bewerber in den schönsten Farben vor. Endlich mehr Verantwortung tragen und das Wissen aus dem Studium in die Praxis umsetzen, eigene Ideen einbringen und wichtige Projekte übernehmen. Oft kommt es anders.
Den perfekten Start ins Berufsleben gibt es selten. Wenn nach einiger Zeit die erste Euphorie weicht, entdeckt man plötzlich Makel, die zwar vorher auch schon da waren, aber durch die rosa Brille ausgefiltert wurden. Das ist ganz normal. Entscheidend ist lediglich, was Sie daraus machen.

Was wollen Sie?

 

 

Ziel sollte sein, eine Position bei einem Arbeitgeber zu finden, die Sie zufrieden macht und beruflich ausfüllt.

Bei der Suche nach dem Traumjob und beim aktiven Ansteuern sollten die privaten Ziele niemals aus den Augen gelassen werden. Ohne dieses funktioniert das auf Dauer nicht. Konflikte mit sich und der Umwelt sind sonst unausweichlich und führen dazu, dass das Ziel aus dem Auge verloren wird. Nicht jedem Arbeitnehmer ist bewusst, welche Anforderungen er überhaupt an seinen Arbeitsplatz und sein Arbeitsumfeld stellt. Ein gutes Gehalt alleine reicht nicht aus, um Missstände zu überdecken. Die meisten Bewerber suchen nach einem guten Arbeitsumfeld mit freundlichen Kollegen, einem menschlichen Vorgesetzten, der Möglichkeit zur Weiterbildung, flexibler Arbeitsgestaltung und Aufstiegsmöglichkeiten.

Sie treffen die Entscheidung!

Gerade den Einstieg ins Berufsleben stellen sich die meisten Bewerber in den schönsten Farben vor. Endlich mehr Verantwortung tragen und das Wissen aus dem Studium in die Praxis umsetzen, eigene Ideen einbringen und wichtige Projekte übernehmen. Oft kommt es anders.
Den perfekten Start ins Berufsleben gibt es selten. Wenn nach einiger Zeit die erste Euphorie weicht, entdeckt man plötzlich Makel, die zwar vorher auch schon da waren, aber durch die rosa Brille ausgefiltert wurden. Das ist ganz normal. Entscheidend ist lediglich, was Sie daraus machen.

Was wollen Sie?

 

 

up down